Versandkosten nur 4,40 € Die besten Tequila und Mezcal aus Mexiko.

Die 50 Agaven für Mezcal

Die Agave ist die Pflanze, die zur Herstellung von Mezcal verwendet wird. Während Tequila nur aus einer einzigen Agavenart, der blauen Weber Agave „Tequilana Agave“ hergestellt werden darf, kann Mezcal aus jeder beliebigen Agavenart hergestellt werden. Es gibt ungefähr 50 verschiedene Agavensorten, die zur Produktion von Mezcal verwendet werden.

Diese teils extrem unterschiedlichen Agavenarten erzeugen eine größere Variationsmöglichkeit im Aroma und Geschmack als es bei Tequila mit nur einer Agavensorte möglich ist. Während die Agave Espadin fast immer kultiviert wird, werden die meisten anderen Agavensorten typischerweise als wild, halb-kultiviert oder halbwild betrachtet. Wilde Agaven sind in Oaxaca und über andere Regionen Mexikos verstreut. Die Auswahl der passenden Agave ist deshalb so wichtig, weil sie einen großen Teil des Mezcal Charakters prägt. Das Terroir spielt hier eine entscheidende Rolle.

Das Terroir der Agaven

Das Terroir bezieht sich auf die Umgebung, in der die Agave angebaut wird, was einen großen Einfluss auf das Mezcal-Endprodukt hat. Zum Beispiel kann eine Agave, die in der Nähe von Nadelbäumen angebaut wird, oft einen Hauch von Kiefernholz tragen, und eine Agave der Sorte Espadin aus San Luis del Rio kann ganz andere Geschmacksnoten erzeugen als eine Espadin Agave aus Santiago Matatlan. Das Terroir beeinflußt die Agave maßgeblich und dieser Umweltfaktor verstärken sich, wenn die Agave bis zu 25 Jahre wächst, bevor sie geerntet werden kann. In dieser Aufstellung habe ich insgesamt fast 50 Agaven Arten die für die Herstellung von Mezcal (inkl. Tequila) verwendet werden aufgelistet. Es sind auch Agaven Arten hier aufgeführt die (noch) keine Freigabe durch die Mezcal-Aufsichtsbehörde Consejo Regulador del Mezcal erhalten haben.

Die verschiedenen Agaven von A-Z

Alineno

Alineno ist ein anderer Name, der für die Agave Angustifolia Haw in Jalisco, Mexiko, verwendet wird. Diese Agave ist sehr eng mit der klassichen Mezcal Agave Espadin verwandt. 

Alto

Agave Alto ist eine Unterart der Agave Inaequidens. Der Begriff Inaequidens bedeutet "ungleiche Zähne", was auf diese Agave zutrifft, da die Zähne der Pencas ungleichmäßig und zackig sind. Alle Unterarten dieser Agavenfamilie werden selten in Mezcal oder Raicilla verwendet. Agave Alto wächst wild im Staat Michoacan. Es ist eine große Agave, die über 15 Jahre braucht, um zu reifen. Sie ist auch sehr ertragsarm, was ein Grund dafür ist, dass sie so selten verwendet wird. Eine 500 Kilo schwere Pina aus einer Pflanze ergibt nur etwa 6 Liter Mezcal.

Amarillo

Agave Amarillo ist ein Mitglied der Agavenfamilie Rhodacantha, zu der auch die Agave Mexicano gehört. Sie ist entweder eine regionale Unterart oder sie ist eng mit Mexicano verwandt.

Arroqueno

Agave Arroqueno ist eine massive wilde Agave, die bis zu 20 Jahre reifen kann. Sie ist die genetische Mutter der Agave Espadin, die die am häufigsten verwendete Agave für Mezcal ist. Viele in der Mezcalindustrie sind besorgt, dass diese wilde Agave mit steigender Popularität von Mezcal immer seltener wird, da diese Agave eine lange Zeit zum Wachsen benötigt. Die meisten Produzenten achten darauf, nicht übermäßig zu ernten. Einige wenige Mezcal-Produzenten führen auch Nachhaltigkeitsprojekte durch, um neue Arroqueno in den Hügeln von Oaxaca zu pflanzen, um die jedes Jahr geernteten zu ersetzen.

Azul / Blaue Weber Agave (= Agavensorte für Tequila)

Agave Azul (Tequilana, Blaue Weber Agave) wird traditionell in Tequila verwendet und eher selten für Mezcal. Es gibt einige wenige Mezcals, die mit dieser Agave hergestellt werden, und zwar mit traditionellen Methoden anstelle der für Tequila typischen industriellen Produktion. Sie ist eine genetische Verwandte der Agave Espadin, und kann kultiviert werden. Sie ist nachhaltig, witterungsbeständig und produziert hohe Erträge.

Barril

Barril ist eine wilde Agave, die zwischen 15 und 20 Jahren reifen kann. Sie ist ein Mitglied der Karwinskii Familie, die im Mezcal eher durch die Agave Madre-Cuishe oder Cuishe repräsentiert wird. Agave Barril wächst in hohen, fassähnlichen Stängeln, die als lebender Zaun zum Schutz anderer landwirtschaftlicher Betriebe verwendet werden können. An Orten wie Santa Catarina Minas gibt es viele Untersorten von Barril.

Becuela

Agave Becuela ist eine Agave Marmorata, was bedeutet, dass sie mit der Agave Tepextate verwandt ist. Es dauert etwa 12 Jahre bis zur Reife.

Bicuishe

Bicuishe ist eine wilde Agave aus der Familie der Karwinskii Agave. Sie ist eine der weniger häufig verwendeten Karwinskii-Agave, aber die damit hergestellten Mezcals haben ähnliche Noten wie die Madre-Cuishe. Generell braucht die Agaven Bicuishe 15 Jahre um zu ihren intensivsten und attraktivsten Aromen zu reifen. Sie wächst in einigen der trockeneren Regionen wie Miahuatlan, Oaxaca.

Blanco

Agave Blanco ist eine Untersorte der Agave Americana.

Broca

Die Agave Brocha ist eine Agave Angustifolia, eine mit der Espadin Agave verwandte Untersorte aus Jalisco.

Bruto

Agave Bruto gehört zur Familie der Inaequidens, die wild in Jalisco und Teilen von Michoacan wächst. Sie wird vor allem in Rizilla und einigen seltenen Mezcals verwendet. Dies ist eine massive Agave, die aufgrund der geringen Zuckerkonzentration einen relativ geringen Ertrag hat. Je nachdem, wen man frägt, ist diese Agave entweder ein Synonym oder sehr eng mit der Agave Alto verwandt.

Candelillo

Agave Candelillo ist eine Agave Karwinskii. Während viele glauben, dass Karwinskii Agaven nur in Oaxaca gefunden werden können, gibt es sie auch in der Zapotitlan Salinas Region von Puebla.

Castilla

Agave Castilla kann entweder eine Agave Americana oder eine Agave Angusportfolioa sein. Sie ist kleiner als eine Espadín Agave und wird nicht typischerweise angebaut, was bedeutet, daß die meisten Castilla Agaven wild wachsen, wenn sie für die Verwendung in Mezcal geerntet werden. Typischerweise hat Castilla einen ausgeprägten mineralischen Geschmack.

Cenizo

Cenizo ist eine wilde Agave, die typischerweise außerhalb von Oaxaca in den Staaten Durango, Jalisco, Puebla und Michoacan gefunden wird. Wie andere Agaven auch, ist Cenizo ein Produkt seines Terroirs, das sich normalerweise in Höhen bis zu 2.500 Meter bei trockenen, kalten Bedingungen befindet. Diese Agave ist schwer zu kategorisieren, da verschiedene Regionen und verschiedene Marken den Begriff "Cenizo" verwenden, um verschiedene Dinge zu beschreiben. Im Jahr 2018 beschloss der Consejo Regulador del Mezcal (CRM), die "Cenizo"-Klassifizierung auf die Agave Cenizo aus dem Bundesstaat Durango zu beschränken.

Chato

Der Name Chato wird verwendet, um mindestens zwei verschiedene Pflanzen je nach Region zu beschreiben. Es könnte eine Agave Potatorum sein, welche die gleiche Familie wie die Agave Tobala ist, wie man sie bei der Rey Campero Chato aus Oaxaca sieht. Der Name Chato könnte auch eine Agave Angustifolia beschreiben, welche die gleiche Familie wie die Agave Espadin ist, wie im El Caballito Cerrero Chato aus Jalisco zu sehen ist. Ein Blick auf das Flaschenetikett gibt Aufschluss.

Cimarrón

Agave Cimarrón ist eine Agave Rhodacantha aus Jalisco, Mexiko. Sie ist entweder ein Synonym oder sehr eng mit der Agave Mexicano verwandt. 

Cirial

Agave Cirial ist ein Mitglied der Karwinskii Familie, zu der Madre-Cuishe, Bicuishe, Barril und andere gehören. Der Begriff Cirial wird von verschiedenen Produzenten verwendet, um verschiedene Dinge zu beschreiben. Einige sagen, dass Cirial gleichbedeutend mit Cuishe ist, während andere argumentieren, dass Cirial sich auf eine andere Art von Agave Karwinskii bezieht. 

Cojote

Wie viele Agavensorten wird der Name Coyote regional zur Beschreibung verschiedener Agavenarten verwendet. In den meisten Fällen bezieht sich Coyote auf eine wilde Agave aus der Familie der Americana-Agaven, was bedeutet, dass sie mit Arroqueno und Sierra Negra verwandt ist. In anderen Fällen jedoch, wie in San Luis Amatlan, verwenden einige lokale Produzenten den Begriff Coyote für eine Karwinskii-Agave, was bedeutet, dass sie mit der Agave Cuishe, Madre-cuishe, etc. verwandt ist. Im Jahr 2019 wurde eine Coyote unter dem Mezcalosfera-Label als Agave Lyoba gelistet. 

Cuishe

Agave Cuishe (oder Cuixe) ist eine wilde Agave aus der Karwinskii Familie, zu der auch Madre-cuishe und Barril gehören. Sie wächst in einer zylindrischen, stielförmigen Piña, mit an der Spitze ausgebreiteten Blättern. Sie ist oft etwas kleiner als Madre-cuishe und ergibt einen intensiv aromatisierten Mezcal mit hoher Mineralität und Gewürznoten. Wichtig ist jedoch, dass sich der Name Cuish je nach Region auf leicht unterschiedliche Pflanzen beziehen kann. Zum Beispiel kann ein Cuish aus dem Gebiet von Santa Catarina Minas tatsächlich eine Agaven-Rhodacantha sein, die der Agave Mexicano ähnelt.

Cuishito

Obwohl der Name Cuishito (oder Cuixito) anderen Agaven der Karwinskii Familie ähnlich ist, ist dies keine Karwinskii. Es ist eine "Agave sp", was bedeutet, dass die Art aus verschiedenen Gründen nicht klassifiziert ist, was auch ihre Seltenheit in der Mezcalproduktion oder sogar die begrenzte Verfügbarkeit in der freien Natur einschließen könnte.

Cupreata

Agave Cupreata ist an den Berghängen des Rio Balsas-Beckens in den mexikanischen Bundesstaaten Michoacan und Guerrero in einer Höhe von 1.200 bis 1.800 Metern weit verbreitet. Sie kann jedoch auch anderswo gefunden werden, aber nicht in der typischen Fülle. Das Reifealter der Agave Cupreata variiert, aber es kann bis zu 15 Jahre dauern, bis die Pflanze erntereif ist. Abhängig von der Region bezeichnen einige Gemeinden, die Mezcal mit Agave Cupreata herstellen, die Pflanze als Papalote. Der Name Papalote wird aber auch in einigen anderen Regionen (wie z.B. in Teilen von Puebla) für Tobala verwendet, die in Form und physikalischer Struktur der Cupreata sehr ähnlich ist, aber viel kleiner. Einige dieser Mezcals, die den Begriff Papalote für Tobala verwenden, werden verdeutlichen, dass es sich um Papalote Potatorum handelt (Potatorum ist der wissenschaftliche Name für Tobala).

Espadin 

Agave Espadin (Angustifolia) ist die am häufigsten verwendete Agave im Mezcal. Sie braucht im Allgemeinen 8-12 Jahre, um zu reifen, und sie kann in einer Vielzahl von Farm- und Wildumgebungen angebaut werden. Sie ist die am häufigsten domestizierte und am einfachsten kultivierte Agave, die in der Mezcalproduktion verwendet wird. Wo die blaue Agave (Agave azul) den Tequila dominiert, dominiert die Agave Espadin die Welt des Mezcal.

Funkiana

Agave Funkiana ist eine Agavenart aus der Untergattung Littaea. Sie ist im Bundesstaat Tamaulipas heimisch und kann in Agaven- und Sukkulentenschulen in den USA und Europa gefunden werden. Sie wird selten in Mezcal verwendet, ist aber wegen ihrer schönen Färbung auch als "fatale attraction" in der Gartenwelt bekannt.

Henequén

Agave Henequén ist auf der Halbinsel Yucatán heimisch. Sie ist nicht in Oaxaca und anderen Mezcal produzierenden Regionen Mexikos heimisch. Henequén braucht fünf bis sieben Jahre, um zu reifen. Die Agave hat schwertförmige Blätter, die aus dicken, markanten Stämmen wachsen, die bis zu vier bis fünf Fuß hoch werden können.

Ixtero Amarillo

Agave Ixtero Amarillo ist eine Agave Rhodacantha, eine mit Mexicano verwandte Untersorte aus Jalisco.

Jabali

Die seltene Agave Jabali (Convallis) ist extrem schwer zu bearbeiten. Sie schäumt und dehnt sich während der Gärung und der Destillation aus, was dazu geführt hat, dass einige Destillierapparate während der Destillation beschädigt wurden. Eine extrem wild Agavenart. Aber genau das macht den Reiz aus. Andere Namen für die Agave Jabali: Cuche, Lobo, Morono (Region Mixteca in Oaxaca)

Largo

Agave Largo ist eine selten verwendete Agave in der Karwinskii Familie, zu der auch die Agaven Madre-Cuishe, Barril und Cuishe gehören. Largo, was auf Spanisch "lang" bedeutet, beschreibt die Form und die Statur der Agave. Agave Largo wird als sehr nah an der Agave Cuishe angesehen. In einigen Gebieten von Oaxaca werden die Namen Largo und Tobaziche austauschbar verwendet, um die gleiche Agave zu beschreiben.

Lechuguilla

Agave Lechuguilla (auch bekannt als Churique oder Univittata unter anderen Namen) bedeutet "großer Salat" und ist eine Art, die nur in der Chihuahuan-Wüste zu finden ist.

Lumbre

Der Name Agave Lumbre kann je nach Region unterschiedlich verwendet werden. Einige behaupten, daß es sich um eine genetisch isolierte Agave handelt, von der keine Verwandten bekannt sind, während andere sagen, dass es sich um eine Karwinskii handelt. Nach Mezcal Koch nennen die Leute von San Baltazar Guelavila Lumbre wegen der roten Blätter "Maguey of Fire".

Madre-Cuishe

Agave Madre-Cuishe (Madre-Cuixe, Madrecuixe) ist Teil der Karwinskii Familie, zu der auch Agave Cuishe, Cirial und Tobasiche gehören. Sie wächst meist in trockenen Klimazonen und nimmt typischerweise eine hohe, zylindrische Form an. Aufgrund des dichten Kerns und des geringen Wassergehalts der Agave hat der Mezcal aus der Agave Madre-Cuishe typischerweise eine hohe Mineralität mit pflanzlichen und blumigen Noten.

Mai

Agave Mai ist eine nicht klassifizierte Agave, die im Nordwesten Jaliscos heimisch ist.

Maximiliana

Agave Maximiliana ist eine Agave mit Mystik. Sie wird selten in Mezcal verwendet und ist eher in Raicilla zu finden. Es gibt drei Hauptsorten von Maximiliana: típica, pencas caidas und pico de aguilar. Raiciallero Don Ruben Pena Fuentes war der erste, der die chemischen Verbindungen dieser Agave untersucht hat. Es wird gemunkelt, dass Don Ruben herausgefunden hat, dass sich die Zusammensetzung dieser Agave deutlich von der jeder anderen Agave unterscheidet, und dass Maximiliana in der Zukunft möglicherweise neu klassifiziert werden muss.

Mexicano

Agave Mexicano (var. Rhodacantha) ist in einigen Regionen auch als Dobadaan bekannt, was der lokale Name in Zapotec ist. Mezcal aus Agave Mexicano ist ein einzigartiges Erlebnis. Obwohl genaue Zahlen nicht bekannt sind, spekulieren einige, dass es sieben oder mehr Untersorten von Mexicano gibt, die jeweils unterschiedliche Eigenschaften im Mezcal produzieren. Einige davon sind Mexicano Penca Larga, Mexicano Penca Corta und Mexicano Liso, Chontal und Amarillo Grande.

Montana

Die Agave Montana ist einzigartig, da sie nur in den mexikanischen Bundesstaaten Tamaulipas und Nuevo Leon auf einer Höhe von über 2.500 Metern über dem Meeresspiegel zwischen Kiefern und Eichen wächst.

Pacifica

Agave Pacifica ist eine Sorte der Agave Angustifolia, auch Angustifolia Haw genannt, die am häufigsten im Staat Sonora, Mexiko, gefunden und in Bacanora verwendet wird. Gemäss der Herkunftsbezeichnung Bacanora kann nur die Agave Angustifolia Haw, auch bekannt als Agave Pacifica, für die Herstellung von Bacanora verwendet werden.

Pichomel

Agave Pichomel ist eine Sorte aus der Familie der Marmorata-Agaven. Die Namen Pichomel, Pitzomel, Pichorra und Pizorra werden alle verwendet, um diese Sorte in der Mixteca Poblana Region von Puebla zu beschreiben. Sie werden fast immer wild geerntet, sind etwas kleiner als der Oaxacan Tepextate und haben seitliche weiße Streifen, die über die Pencas wachsen. Sie brauchen auch deutlich weniger Zeit, um die Reife zu erreichen als der Tepextate.

Pizzora

Agave Pizzora ist eine Sorte aus der Familie der Marmorata-Agaven. Die Namen Pichomel, Pitzomel, Pichorra und Pizorra werden in der Region Mixteca Poblana in Puebla zur Beschreibung dieser Sorte verwendet. Sie werden fast immer wild geerntet, sind etwas kleiner als der Oaxacan Tepextate und haben seitliche weiße Streifen, die über die Pencas wachsen. Sie brauchen auch deutlich weniger Zeit, um die Reife zu erreichen als der Tepextate.

Sahuayensis

Agave Sahuayensis, auch bekannt als Manso de Sahuayo, ist eine Art der Agave Americana, die in der Gemeinde Sahuayo, Michoacan, endemisch ist. Diese Agave war früher unter dem Namen Cenizo bekannt.

Salmiana

Agave Salmiana ist eine eigene Agavenart, die hauptsächlich in Zentralmexiko vorkommt. Ursprünglich stammt sie aus dem Hochland in Coahuila, Durango und San Luis Potosi, aber sie wird heute in warmen Klimazonen auf der ganzen Welt angebaut. Diese Agave wird oft in der modernen Landschaftsgestaltung verwendet, aber sie kann auch zur Herstellung eines sehr einzigartigen Mezcal verwendet werden. Sie ist auch bekannt als "Der Grüne Riese" wegen ihrer Größe, und es kann bis zu 25 Jahre dauern, bis sie reif ist. In San Luis Potosi und möglicherweise auch in anderen Regionen Mexikos ist er auch als Agave Verde bekannt.

Sanmartin

Agave Sanmartin ist ein Mitglied der Karwinskii Familie. Sie wächst in einem langen, hohen Stiel wie eine Agave Cuishe oder Cirial. Der Name Sanmartin ist meist regional und es besteht eine gute Chance, dass sie entweder eine Untersorte oder ein Synonym für eine andere Karwinskii-Agave ist, die auf dieser Seite aufgeführt ist. Der Name San Martinero wird auch in Santa Catarina Minas für eine große, dicke Karwinskii verwendet, die in anderen Gemeinden Barril genannt werden kann.

Sierra Negra

Agave Sierra Negra ist eine wilde Untersorte der Agave Americana Familie. Sie braucht bis zu 25 Jahre um zu reifen. Heute ist Mezcal mit Agave Sierra Negra recht selten. Er wurde vor vielen Jahren weit verbreitet kultiviert, aber aufgrund von Überproduktion und langen Reifezeiten wurde er meist zugunsten der Agave Espadín aufgegeben, die sich leicht auf der Farm anbauen und kultivieren lässt. Abhängig von der Region kann der Begriff Sierra Negra sich tatsächlich auf Arroqueno beziehen, der in Größe, Form und Charakter sehr ähnlich ist.

Sierrudo

Agave Sierrudo (auch Cerrudo geschrieben) ist eine selten verwendete Agave aus der Agave Americana Familie. Das bedeutet, dass sie eng mit der Agave Arroqueno, Sierra Negra und Coyote verwandt ist. Diese Agave ist riesig. Sie braucht in der Regel 16-20 Jahre um zu reifen und kann bis zu 500kg schwer werden.

Tepeztate

Agave Tepeztate (Tepextate) gehört zur Familie der Marmorata-Agaven und hat eine sehr ausgeprägte, unregelmäßige Blattstruktur. Tepeztate braucht bis zu 25 Jahre, um in der freien Natur zu reifen, und es sind Anstrengungen zur Nachhaltigkeit erforderlich, um die Mezcalproduktion dieser Agave auch in Zukunft aufrecht zu erhalten. Allen Widrigkeiten zum Trotz scheint sie am besten an den Seiten steiler Felsklippen zu gedeihen. In bestimmten Gebieten von Puebla gibt es eine kleinere Untersorte der Agave Tepextate, die mit seitlichen weißen Streifen über die Pencas wächst. Diese Agave kann je nach Standort den Namen Pichomel, Pichorra oder Pizorra tragen. 

Tobala

Agave Tobala (potatorum) wächst wild in großen Höhen, und ihre relativ winzige Größe liefert nur sehr geringe Mengen an intensiv aromatischem Mezcal. Aufgrund ihrer geringen Größe und der langen Wachstumsperiode (12-15 Jahre) wird die Agave Tobalá immer seltener. Im Gegensatz zu den meisten anderen Agaven produziert Tobalá keine Hijuelos, das sind die Sprossen, die nach der Reife um die Hauptpflanze herum austreiben. Aus diesem Grund kann Tobala nur aus Samen wachsen.

In Städten wie Santa Catarina Minas, Oaxaca gibt es zwei verschiedene Arten von Tobala:

  • Tobala Chino, die in der Sonne wächst, und
  • Tobala Orejon, die im Schatten wächst.

Dieser Unterschied im Sonnenlicht wird in den 12-15 Jahren, die die Pflanzen bis zur Reife benötigen, noch verstärkt, und die beiden verschiedenen Tobala-Typen haben einen deutlich unterschiedlichen Charakter und Geschmack. Einige Mezcaleros, wie z.B. Tio Rey (Mezcal Vago) in Sola de Vega, züchten seit Jahren erfolgreich Agaven-Tobala. Andere Namen für Agave Tobala sind Papalometl ,Biliá, Chato, Monte. 

Tobaziche

Agave Tobasiche (Tobaziche) ist ein Mitglied der Karwinskii Familie, zu der auch die Agaven Madre-Cuishe, Barril und Cirial gehören. Je nach Region können sich die Namen Tobaziche und Largo auf die gleiche Pflanze beziehen. 

Tripon

Agave Tripon ist ein selten verwendetes Mitglied der Karwinskii Familie, zu der auch Madre-Cuishe, Barril, Cirial und andere gehören. Diese Agave ist häufiger in Mezcal-Ensembles zu sehen, aber einige Produzenten stellen 100% Tripon Mezcal her. Der Name Tripon kommt von der Neigung der Pflanze, in einer kurzen, dickbauchigen Form zu wachsen.

Univittata

Agave Univittata (Univittata Haw) ist eine Agavenart, die im Nordosten Mexikos und im Süden von Texas beheimatet ist. In der Gartenwelt ist sie auch als die "Dornenkronen-Hundert Jahrhundert-Pflanze" bekannt. In Mezcal wird sie nur selten verwendet.

Verde

Agave Verde ist ein Name, der für viele verschiedene Arten von Agaven verwendet wird, je nach Region, in der der Begriff verwendet wird. In Oaxaca bezieht sich der Name meist auf eine Karwinskii-Agave, was sie in die gleiche Familie wie die Agaven Madre-Cuishe, Cuishe und Largo stellt. Es gibt einige Gemeinden in Oaxaca, wie z.B. bestimmte Gebiete von Miahuatlan, die den Namen Verde verwenden, um eine Untersorte der Agave Rhodacantha (ähnlich der Agave Mexicano) zu beschreiben.

Im Bundesstaat San Luis Potosi wird die Agave Salmiana auch häufig als Agave Verde bezeichnet, aber wahrscheinlich bezieht sich der Name auf eine andere Art. In Jalisco, wo Raicilla produziert wird, kann sich die Agave Verde auf die Agave Angustifolia beziehen, welche die Elternart der Agave Espadin ist. Die Namensverwirrung bezüglich der Agave "Verde" kann auch in anderen Regionen Mexikos bestehen.

Warash

Agave Warash ist in der Sierra Norte, Oaxaca, beheimatet. Sie wird derzeit nicht vom Consejo Regulador del Mezcal (CRM) klassifiziert und Biologen des CRM haben Berichten zufolge festgestellt, dass diese Agave nicht im CRM-Katalog enthalten ist. Die Agave sieht aus wie eine Kreuzung zwischen Rhodacantha (Mexicano) und einer kleineren Art von Karwinskii. Es dauert etwa zehn Jahre bis zur Reife.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Mezcalosfera Barril Mezcal 2019 | Molienda manual con mazo 47% (1 x...
Inhalt 0.7 Liter (184,29 € * / 1 Liter)
129,00 € *
La Medida Mezcal Madrecuishe 46,6% (1 x 0.7 l)
Inhalt 0.7 Liter (99,86 € * / 1 Liter)
69,90 € *
Nuestra Soledad Mezcal Ejutla 41% (1 x 0.7 l)
Inhalt 0.7 Liter (48,00 € * / 1 Liter)
33,60 € *
Xiaman Artesanal Mezcal 44% (1x 0.7 l)
Inhalt 0.7 Liter (178,29 € * / 1 Liter)
124,80 € *
Mezcal Local Destilado con Corazón de Agave | Pechuga 42% (1 x 0.7 l)
Inhalt 0.7 Liter (71,41 € * / 1 Liter)
49,99 € * 59,80 € *
Del Maguey Crema de Mezcal 40% (1 x 0.7 l)
Inhalt 0.7 Liter (48,43 € * / 1 Liter)
33,90 € *
Veladora Mezcal Glas | Mexiko Original
Inhalt 1 Stück
ab 1,40 € *